Es geht wieder los: Stutzenclub ab dem  01.07.21!

21.06.2021 / Text: Detlef Kuhnke

Aufgrund der stetig sinkenden Inzidenzzahlen ist es uns möglich, unter Berücksichtigung unseres Hygiene-Konzepts das Gildeleben wieder zu aktivieren. Wir starten am 01.07.21 mit unserem Stutzenclubabend.

 

Folgende Disziplinen können geschossen werden:

 

  • Luftgewehr auf unseren neuen Ständen mit elektronischer Auswertung
  • KK 50m
  • KK 100m
  • Großkaliber wie gehabt

 

Unser 2. Ältermann hat für den ersten Abend nach der Pandemie einen Spender für eine Wurst und ein Bier aktivieren können.

 

Der Vorstand freut sich auf Euch!


1. Arbeitsdienst 2021

02.06.2021 / Text: Oliver Toebs / Bilder: Andreas Toebs

Der erste Arbeitsdienst der Stadtvogelschützengilde fand am Samstag, den 29.05.2021 statt. Nachdem die Lockerungen der Corona-Regeln eine Zusammenkunft von maximal 10 Leuten erlaubten, konnten endlich aufgeschobene Arbeiten am Gildegrundstück stattfinden. Neben der üblichen Grünpflege und Dachreinigung wurden auch die ersten Seilzüge der Schießstände demontiert. Die 10 fleißigen Helfer konnten sich mittags mit einer deftigen Erbsensuppe stärken, die erneut von Gildebruder Andre Hoffmann kam.


Renovierung des Gildeheims und Einbau der elektronischen Schießauswertung

20.05.2021 / Text: Dieter Abel und Oliver Toebs / Bilder: Dieter Abel

In der Gilde tut sich was! Wir nutzen die Zwangspause und bringen das Gildeheim und die Schießstände auf Vordermann. Nach Abschluss der Malerarbeiten wurde die komplette Elektroinstallation des Gildeheims erneuert. Der Einbau der modernen elektronischen Schießauswertung findet zur Zeit statt. Bei den Arbeiten müssen die Abstands- und Hygienemaßnahmen eingehalten werden, weshalb bisher nur in 2er-Kohorten gearbeitet werden konnte. Das Ergebnis kann sich sehen lassen! Wenn der Schießbetrieb wieder losgeht, können sich alle Mitglieder von den umfangreichen Neuerungen selbst überzeugen. An dieser Stelle nochmal ein herzliches Dankeschön an alle Freiwilligen, die bei diesem Großprojekt tatkräftig helfen! 


Jahreshauptversammlung 2020

09.03.2020 / Text und Bild: Dieter Abel

Die ordentliche Jahreshauptversammlung unserer Gilde fand am 02.03.20 statt, zu der sich 48 Gildebrüder einfanden. Nach der Eröffnung durch den 1. Ältermann Deltlef Kuhnke spulte dieser die Tagesordnung routiniert ab. Folgend zu den Berichten aus den einzelnen Bereichen wurde dem Vorstand Entlastung erteilt. Etwas Zeit nahmen dann die anstehenden Wahlen in Anspruch. Hier die Ergebnisse:

1.Ältermann: Detlef Kuhnke, Oberschützenmeister: Jörg David, Gildeschreiber: Timo Jacobsen, Viermann Organisation: Andre Hoffmann, Viermann Stutzenclub: Dieter Abel, 1. Kassenprüfer: Friedrich W. Cochanski. Es folgte ein Antrag bezüglich der Auslegung des Kassenberichts, der zur Kenntnis genommen wurde und in kommenden Versammlungen berücksichtigt werden soll. Zustimmung fand der Vorschlag, künftig nicht nur den Termin für das kommende Vogelschießen zu beschließen, sondern auch für die nächsten Jahre im Voraus, damit die Kapellen rechtzeitig eingeladen werden können. Zum Abschluss gab der Ältermann noch einen Überblick über die Aktivitäten im 425. Jubiläumsjahr der Gilde. Da keine Wortmeldungen mehr folgten, wurde die Veranstaltung geschlossen.

Zum Abschied erhielt jeder Gildebruder ein Exemplar der neuen Chronik, die von unserem Gildebruder Peter Zastrow anlässlich unseres Jubiläums neu aufgesetzt wurde. Die aktuelle und ebenfalls von Peter Zastrow initiierte Ausstellung im Bad Segeberger Rathaus kann im Rahmen der Öffnungszeiten besichtigt werden.


Königsball 2020

Unsere Majestät Norbert Krämer lud zum großen Tanz ins Vitalia Seehotel

29.02.2020 / Text: Dieter Abel / Fotos: Emmy Seeburg-Jörke

 

Dieser Ball, der im Schaltjahr 2020 am 29.2. stattfand, war wieder etwas besonderes. Der König der Stadtvogelschützengilde von 1595 eV Bad Segeberg, Norbert Krämer, hatte ins VITALIA Seehotel geladen und konnte sich über die vielen Gäste freuen, die er zusammen mit dem Ältermann, Detlef Kuhnke und dessen Ehefrau Silke, alle persönlich im Atrium begrüßte. Die Damen erhielten ein kleines Gastgeschenk und beim Betreten des Festsaales zogen die wunderschönen Blumengestecke die Blicke auf sich. Diese brachte unsere Majestät am folgenden Tag ins Haus Parkblick, damit die dortigen Bewohner sich daran erfreuen konnten. Die Eröffnungsansprache erfolgte durch unseren Ältermann, der seine Freude zum Ausdruck brachte, dass auch Gäste von anderen Vereinen und Gilden, sowie des öffentlichen Lebens den Weg zu dieser Veranstaltung gefunden hatten. Nach einem Grußwort unseres Königs sollte der Eröffnungstanz folgen. Da die Gefährtin von König Norbert leider erkrankt war, half Silke Kuhnke aus. Und – der Tanz klappte fantastisch. Danach gab es kein Halten mehr, und sehr schnell füllte sich die Tanzfläche.  

Wieder einmal traf die Musikzusammenstellung der Band „Babs and Friends“ den Nerv der Tänzer und gestaltete diesen Abend zu einem Erlebnis für alle Teilnehmer.